LuGs Blog
 



LuGs Blog
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/lugs-blog

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
24.11.05 23:13...

...habe ich meinen ersten Eintrag hier verfasst. Damit ist mein Blog jetzt immerhin schon anderthalb Jahre alt, wobei ich diesen Tag eher als die Geburtsstunde meines Blogs ansehe. Vor anderthalb Jahren sollte mein Blog schließlich noch Tagebuchcharakter haben, während es heute eher in eine humoristisch-satirische Richtung gehen soll. Mein damaliger Eintrag (ich habe ihn jetzt deaktiviert) sah damals so aus:

Hallöööle!!!

So, das hier ist mein erster Eintrag:
Hallöööle!!!
Das wars auch schon fast, mehr weiß ich für heute nicht.
Tschüüüssi!!!

Sehr kurz und nichtssagend, oder? Naja, es werden noch ein neues Design (das alte war schrecklich und das hier ist auch nur ein bisschen besser) und satirisch-humoristische Einträge folgen. Versprochen
11.8.07 21:02


Werbung


Meine Kristallkugel sagt...

Dass das deutsche Fehrnsehen nicht besonders niveauvoll ist, sieht man schon allein daran, dass ich gerade nebenbei beim Tippen "Upps - Die Superpannenschow" laufen habe, aber, wie schlimm es mittlerweile wirklich ist, sieht man erst, wenn man mal den Videotext aktiviert. Neben Klingeltönen zu den Serien des Senders wird für Erotik geworben - und natürlich besonders penetrant für "Kartenlegen live". Wenn man diese Seiten mal aufruft, gelangt man zu einer Aufzählung von "Astrologen", die für 1,39€ die Minute "Karten legen" oder zumindest am Telefon so tun, als ob sie's täten. Ob sie wirklich Karten legen kann anders als bei meinem Lieblingsdigitalsender "Astro TV" nämlich keiner nachprüfen. Das ist ja alles schön und gut, aber wirklich interessant sind erst die Namen, die die "Astrologen" und vor allem ihre weiblichen Kollegen da haben. Da findet man eine "Giselena" (ein sehr schöner Künstlername für Tante Gisela), eine "Isidora" und eine "Itha" und sowieso endet ein Großteil der weiblichen Namen auf "a". Die wenigen, die es nicht tun klingen meistens noch bescheuerter als die, die es tun. So gibt es da eine "Silly", die sagt: "Sie suchen ein interessantes Gespräch? Einfühlsame Beratung? Lege für Sie die Karten & pendel" Aha, da hatte wohl jemand vom Sender mal etwas Einsicht, denn dieser Name bedeutet im Englischen ja bekanntlich "dumm" und genau dafür halte ich diesen ganzen Astrologieboom in der letzten Zeit. Wahrscheinlich werden mich jetzt all die Astrologen, die dieses Blog in ihrer Kristallkugel aboniert haben, verfluchen, aber ich glaube nicht an sowas. Nein, Moment... Wahrscheinlich haben sie diesen Blogeintrag kommen sehen und mich deshalb schon vor meiner Geburt verflucht und daher kommt dann auch mein ganzes Pech und meine zwei linken Hände, aber das ist eine andere Geschichte.

Das war's für heute. Der humoristische Wert dieses Eintrags ist aufgrund der fortgeschrittenen Stunde stark ausbaufähig, aber ich stelle ihn hier einfach trotzdem rein. Er wird schon niemanden umbringen, der sich hier durchbeißt. Nicht nur, weil das eh keiner tun wird, sondern auch, weil er anders als die meisten anderen (zumeist noch inhaltsloseren) Blogs hier meines Erachtens zumindest in annehmbarem Deutsch verfasst ist. Aber das ist wieder eine andere Geschichte, die ich wann anders behandeln werde.

Gute Nacht alle zusammen...
12.8.07 01:18


Teures Wandern

Dass inzwischen für vieles Geld verlangt wird, ist allgemein Bekannt und auch oft verständlich. Das hier Gehört aber nicht zu dieser Sorte Abzocke. Für die, die zu faul sind, das zu lesen, hier nochmal die Zusammenfassung:

Ein Reservistenverein veranstaltet schon lange jedes Jahr einen Sommerwandertag und sie mussten auch schon länger Gebühren für die Waldwege zahlen; das waren dann immer so 10 bis 30 Euro. Dieses Jahr jedoch sollten sie 1130€ blechen. Das entspricht 60€ für jeden gewanderten Kilometer. Das mag bei so einer großen Gruppe zwar nicht unbedingt viel für den einzelnen sein, wenn man davon aber als Verein erst im nachhinein erfährt und somit die gesamte Summe aus der Vereinskasse zahlen muss, kommt man sich wahrscheinlich schon sehr geschröpft vor. Auf jeden Fall wurde die Gebühr nun um 90% gesenkt und alle Seiten sind glücklich.

Wenn wir jetzt bald noch die Luft zum Atmen bezahlen müssen, wirds endgültig zu dreist. Mit 3€ Bloggebühren für jeden, der das hier liest, verabschiede ich mich nun von euch...
13.8.07 02:49





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung